Vor 50. Jahren entstanden beide Seen- die Helene und der Katjasee aus dem
Braunkohletagebau.
1968 wurde der über 225 ha große und bis 55m tiefe See als Erhohlungsgebiet
erschlossen. Der See bekam den schönen Namen "Helenesee"
Blaues Wasser, weißer Sand und Kiefernwälder machen sie zur Perle im
märkischen Kiefernwald.
Sie befindet sich westlich der Oder, vor den Toren Frankfurt/Oder.
Kaum eine Autostunde von Berlin entfernt. Hier werden für manchen Urlauber
Karibische Träume in Brandenburg wahr.







Besonders auch für Taucher ist es ein wahres Paradies.
Vor dem Unterwasserausflügler breitet sich eine reichhaltige Fauna und Flora
aus Die Sichtweite beträgt ca. 8 Meter.
Tauchschulen bieten hier auch für Anfänger Kurse an.
Weitere Betätigungsfelder im Wassersport sind Surfen, Segeln, und Rudern.
Übernachten kann man entweder im selbst mitgebrachten Zelt auf den
großen Campingplatz oder man mietet einen zur Verfügung stehenden
Bungalow. Wer von den Tauch- und Wassersportlern mit Familie anreist,
kann getrost seinem Hobby nachgehen.